Gutachtertermin Nr.4 / Fußbodenheizung und Erdbauarbeiten

Heute war wieder ein vor Ort Termin zusammen mit dem Bauleiter und dem Baugutachter. Geprüft wurde der Baufortschritt, im speziellen die Verlegearbeiten der Fußbodenheizung und die Fortschritte der Erdbauarbeiten. Darüber hinaus hat der Baugutachter auch die, im letzten Beitrag erwähnten, „Problemstellen“ geprüft. Der Baugutachter und der Bauleiter waren sich einig dass die Wandschräge der Verklinkerung im Außenbereich und der Spalt zwischen bodentiefem Fenster und Mauerwerk im Toleranzbereich liegen – hier also Entwarnung. Auch hat der Bauleiter dem Baugutachter und mir die Arbeiten an der Dampfsperrfolie (Fotos letzter Beitrag) erklärt. Da die Wand bereits verputzt ist kann man nicht mehr so gut den Übergang zum Mauerwerk erkennen. Spätestens beim Blower Door Test wird sich aber zeigen ob hier noch nachgearbeitet werden muss.
Bei der Begehung ist dann noch eine defekte Leitung in der Küche aufgefallen. Hier wurde  die Schadstelle vorsorglich, von der Sanitärfirma, markiert um diese dann später entsprechend zu reparieren.
In der Hälfte der Räume lag bereits die Isolierung auf dem Boden worauf dann die Fußbodenheizung installiert und der Estrich gegossen wird. Auch hier konnten keine Mängel festgestellt werden.
Der Tiefbauer hatte bereits mit der Ausschachtung für die Regenwasserrohre und der Versickerungsgrube begonnen und setzt seine Arbeit dann in den nächsten Tagen fort da es zum Zeitpunkt der Begehung wie aus Eimern „gekübelt“ hat.

Nachdem Termin hat mich dann der Bauleiter noch auf meinen Blog angesprochen. Die Baufirma liest natürlich auch mit und hatte zum Einen oder Anderen Punkt noch eine Anmerkung. Verständlich, da heutzutage viele Informationen / Bewertungen aus dem Internet zwecks eigener Meinungsbildung gezogen werden und negative Beiträge für die Baufirmen im Allgemeinen dabei nicht förderlich sind.
Wer allerdings meinem kompletten Blog gelesen hat wird feststellen dass alle Probleme wirklich nur Kleinigkeiten waren welche sich nach Rücksprache mit der Baufirma oder dem Bauleiter lösen ließen.
Wenn mir als Laien also irgendwelche Sachen auffallen werde ich diese weiterhin hier festhalten um dann auch entsprechende Fortschritte bei der Behebung oder Aufklärung durch Bauleiter & Baugutachter im Anschluss daran zu dokumentieren.

Wenn ich nun ein Zwischenfazit, ca. 2 Monate vor Bauende, ziehe dann können sich meine Frau und ich eigentlich nicht über die Arbeit der Baufirma oder der Handwerker beklagen. Kleinere Probleme die einen ärgern gibt es immer aber solange man einen Ansprechpartner wie unseren Bauleiter hat kann man diese dann auch bei einem Gespräch auf Augenhöhe miteinander lösen.

In diesem Sinne viele Grüße nach Laatzen 😉 .

Bilder folgen demnächst…

Traufkästen gestrichen und weitere Problemstellen entdeckt

Mit dem Einsatz der Familie und eines Freundes konnten wir am Wochenende die Traufkästen / Dachüberstände komplett fertig streichen. Das Wetter war uns zumeist gnädig und so haben wir für die komplette Arbeit zu 5. nur ca. 7h benötigt.
Beim anschließenden Gang durch die Räume und auf dem Gerüst um das Haus sind uns dann leider wieder ein paar Stellen aufgefallen wo man sich denkt: „Sag mal sehen dass die Handwerker nicht?!“.

30.06.2014 Update: Siehe Beitrag „Gutachtertermin Nr.4 / Fußbodenheizung und Erdbauarbeiten“ – Während der Begehung wurde die Verklinkerung und die Dampfsperrfolie als unproblematisch eingestuft.

Hier die Fotos um sich selber eine Meinung darüber bilden zu können:

Ich bin mir bewusst dass das alles nur Kleinigkeiten sind aber diese summieren sich langsam. Gerade die unsaubere Arbeit der Handwerker ärgert mich schon etwas. Über die Auswirkungen muss am Ende der Baugutachter in einem gemeinsamen Termin mit unserem Bauleiter urteilen.
Positiv ist die Arbeit der Putzer hervor zu heben welche einen Putz glatt wie ein Babypopo aufgetragen haben. Wenn die Decken ebenfals so schön glatt verarbeitet werden dann werden wir hier z.B. im Flur wohl nicht tapezieren müssen.

Noch ein Tip von mir an andere Bauherren die eventuell selber Ihre Traufkästen streichen wollen. Versuchen Sie einen Moment abzupassen an dem die Traufkästen komplett angebracht wurden das Gerüst aber noch steht. Mit einer Leiter wird die ganze Arbeit sonst wohl eine wackelige Angelegenheit werden. Außerdem sollte, wie auf meinen Fotos sichtbar, die Blendverlattung auf Schäden geprüft werden. Diese und ein etwaiger Spalt am Scheitelpunkt der Blendlatten sollten dann mit (weißem) Acryl aufgefüllt werden sodass das Wasser dort nicht mehr eindringen kann und größere Schäden anrichtet.

Anbringung der Traufkästen / Verfugung der Klinker und das Verhältnis zu den Handwerkern

Letzte Woche wurde die Elektrorohinstallation weitergeführt. Freitag wurden dann die ersten Teile der Traufkästen (Verkleidung der Dachüberstände) angebracht. Außerdem sind alle Klinker am Haus nun auch verfugt.Leider wurde bereits während des Gutachter Termins festgestellt dass die ersten 3 Klinkerreihen, (siehe Bild unten) rechts vom Eingang, schräg eingesetzt wurden. Laut Bauleiter soll dass noch behoben werden. Ich frage mich wie die Maurer das wohl machen wollen jetzt wo die erste obere Klinkerreihe bereits zur Hälfte in den Traufkästen verschwunden ist. Der Gutachter meinte zwar dass es der Qualität keinen Abbruch tut aber gute Arbeit sieht anders aus.
An dieser Stelle möchte ich auch kurz nochmal auf unser Verhältnis zu einigen Handwerkern eingehen. Wir hatten damals für den Bodenbelag des Spitzbodens 20 OSB Platten mit einem Mietanhänger beschafft. Von diesen 20 Platten sind am Ende 14 und eine Beschädigte übrig geblieben. Die anderen sind spurlos verschwunden. Auch wurde eine neue verpackte Leiter ausgepackt und benutzt und eine andere Leiter von uns wurde einfach mitgenommen und ist bisher immer noch nicht wieder aufgetaucht. Ich möchte hier keinem der Handwerker etwas unterstellen aber frage mich schon wie aus einem abgeschlossenen Haus Material verschwinden kann? Wir haben diese Vorfälle dem Bauleiter gemeldet welcher sich auch darum gekümmert hat. So sollen wir die OSB Platten ersetzt bekommen und die Leiter wurde wohl „aus Versehen“ mitgenommen und soll bei nächster Gelegenheit wieder zurück gebracht werden.
Auf der einen Seite sind wir beeindruckt von den Handwerkern mit welcher Schnelligkeit Sie den Bau hochgezogen haben und sehen auch wie schwer die Arbeit ist aber auf der anderen Seite gibt es so viele kleine und große Dinge die uns wirklich enttäuscht haben. Wir sind gespannt wie die nun noch anstehenden Arbeiten ausgeführt werden.
Es gibt aber auch Lichtblicke, die Sanitär- und Elektrojungs haben bisher einen super Job gemacht und sind auf unsere Wünsche eingegangen, haben alles erklärt und unsere Frage kompetent beantwortet.

Hier nun noch einige Bilder vom aktuellen Bautenstand:


…und hier die Bilder einiger ärgerlicher Stellen am Bau:

Trockenbau beginnt

Nachdem die Dampfsperrfolie angebracht wurde fing der Trockenbauer an. Dies nahmen wir zum Anlass um die Arbeit von unserem Gutachter, vor Ort, prüfen zu lassen. Dabei viel dann auch ein Misstand auf. Während die Dampfsperrfolie auf den Mauern festgeklebt wurde kam an der Mauer an den Dachschrägen leider nur ein spezielles Klebeband zum Einsatz. Da die Überstände allerdings verputzt werden sollen und der Putz auf dem Klebeband nicht hält musste hier zwingend nachgearbeitet werden. Der Bauleiter wies den Trockenbauer auf die kritischen Stellen hin welcher wiederum Teile der Dampfsperrfolie über dem Klebeband anbrachte, sodass nun auch der Putz halten sollte. Da, wie schon in vorherigen Beiträgen erwähnt, die Dampfsperre eine der empfindlichsten Stellen beim Hausbau ist muss hier besonders auf Dichtigkeit geachtet werden.

Daher kann ich nur jedem Bauherren raten entweder mit Gutachter oder selber die angebrachte Folie und die Übergänge zum Mauerwerk zu überprüfen. Ein weiterer Punkt auf den uns unser Gutachter hinwies und den ich hier mit einbringen möchte ist die zusätzliche Abdichtung an den Punkten wo die Dampfsperrfolie an die Balken angetackert wird. Wir haben diese Info leider etwas zu spät erhalten – da waren die Trockenbauplatten schon dran.