Schlagwort-Archive: Elektroinstallation

Elektrikerarbeiten fertig – Fazit

Hier mal wieder ein Update nach längerer Zeit.
Der Elektriker hat es tatsächlich dieses Jahr noch geschafft seine Restarbeiten durchzuführen. Im Gegensatz zu den anderen Gewerken kam dann auch die Rechnung sehr zügig und wir konnten dieses Kapitel endlich abhaken.
Wir bereits mehrfach erwähnt hatte sich der Elektriker einen riesen Schnitzer u.a. mit der Netzwerkverkabelung geleistet. Hier wurde im Obergeschoß die doppelte Netzwerkverkabelung vergessen und konnte auch nachträglich nicht mehr eingebaut werden. In der Rechnung wurden allerdings nur die nicht verbauten Netzwerkdosen und Kabel gut geschrieben. Dass aber durch die fehlende Verkabelung nicht nur nicht die vereinbarte Leistung gebracht wurde sondern auch noch ein Schaden enstand wurde in keinster Weise berücksichtigt. Denn für das Geld was mir „gutgeschrieben“ wurde bekomme ich sicher keinen Elektriker welcher die Wände schlitzt, die fehlenden Kabel verlegt, anschließt, die Wände wieder verspachtelt und übertapeziert.
Wiederum muss man dem Elektriker zugute halten dass er auch zusätzliche Arbeiten unkompliziert erledigte und hierfür nur wenig extra berechnete.

Fazit:
Ich hätte mir einiges mehr an Kommunikation gewünscht, so hätten viele Fehler und Probleme gar nicht erst entstehen müssen. Weiterhin hat sich dieses Gewerk wohl ordentlich an Arbeit übernommen wie ich immer wieder feststellen musste.
Zugesagte Termine konnten nicht eingehalten werden und Absagen kamen quasi erst auf Nachfrage. Es wurde nicht ans Telefon gegangen, versprochene Rückrufe fanden meist nicht statt und die EMail Kommunikation war eine Katastrophe.
Offen ist immer noch ob die Stadt Burgdorf informiert wurde den Stromkasten für Baustrom abzubauen. Laut Bauleiter und Sekretariat des Elektrikers dauert dies wohl immer etwas. Allerdings sind mittlerweile fast 4 Monate vergangen. Wir werden uns nun wohl selber darum kümmern müssen.

Der Elektriker…eine neverending Story?

Kurz bevor wir unser Haus bezogen gab es noch reichlich Probleme mit der Elektrik welche teilweise heute 4 Wochen später noch nicht erledigt sind:

  • im OG wurde nur eine einfache Netzwerkverkabelung durchführt (konnte nicht behoben werden)
  • es gab Fehler bei einer Kreuzschaltung sodass das Licht im Flur nur an bestimmten Schaltern ein und ausgeschaltet werden konnte (OK)
  • 1 Tag vor Einzug hatte das komplette OG keinen Strom weil das Kabel auf den Dachboden einen Kurzschluss verursachte und so immer wieder die Sicherung „raus sprang“ (OK – „defektes“ Kabel wurde abgeklemmt)
  • es wurden nicht alle Schalter korrekt geliefert auf 2 warte ich heute noch (offen)
  • durch die Rolladenaktoren in den Außenwänden gibt es einen Luftzug da diese nicht abgedichtet wurden (offen)
  • die Steckdosen oberhalb des Kühlschranks wurden mit dem Lichtschalter zusammen gelegt sodass die Dunstabzugshaube nur bei eingeschaltetem Licht bedient werden konnte (OK)
  • Netzwerkkabel wurden zu kurz abgeschnitten sodass ich noch eine Verlängerung dran klemmen musste um genug Strippe zum patchen zu haben (durch mich behoben)
  • Erdkabel wurden nicht verlegt (OK)
  • Außenfühler der Heizung noch nicht angebracht (offen)

Schade den Elektriker fand ich zur Baubegehung wirklich kompetent. Leider muss ich nun immer wieder feststellen das Termine versprochen werden die nicht eingehalten werden. Auch  ist es ein Glücksfall dass man mal jemanden an der Hotline erreicht und zurückgerufen wird man auch nicht.
Scheinbar hat sich der Betrieb hier mit viel zu vielen Aufträgen einfach übernommen.

Allerdings muss ich auch feststellen dass die Mitarbeiter dieser Firma ziemlich flexibel sind was extra Wünsche betrifft. So wurde innerhalb kürzester Zeit u.a. eine komplette SAT Anlage realisiert.

Schauen wir mal wann die Restarbeiten erledigt werden.

Eine Woche im neuen Haus

Nachdem ich eigentlich die heiße Phase dokumentieren wollte zwischenzeitlich aber soviel passiert ist will ich in den nächsten Tagen und Wochen berichten was alles bei der Vorabnahme bzw. Abnahme & Hausübergabe passiert ist.
Es gab einige ärgerliche Zwischenfälle zumeist bei der Elektrik welche nicht rechtzeitig zum Einzug fertig wurde und auch jetzt immer noch einige Sachen fertig zu stellen sind.
Wie wohl bei allen Bauvorhaben gab / gibt es auch bei uns einige Fehler welche dann entweder nachgebessert oder andersweitig abgegolten wurden. Einige dieser Fehler sind ärgerlich und hätten so, mit ein wenig mehr Kontrolle, nicht passieren dürfen, dazu später aber mehr.
Auch ein ausführliches Fazit über das komplette Bauprojekt wird dann noch folgen. Alles in allem, was auch durch die Meinung unseres Gutachters bestätigt wurde, ist das Bauvorhaben mit FischerBau aber soweit ganz okay abgelaufen. Es gibt da sicher noch einige Luft nach oben (Verbesserungspotenzial) aber auch hier werde ich nochmal näher drauf eingehen.

Wir wohnen nun eine Woche in unserem neuen Haus, hier sieht es noch aus wie Bombe, ich habe erst seit 2 Tagen wieder (eingeschränktes-) Internet (Kabel Deutschland Martyrium) und es gibt um und im Haus noch einiges zutun weshalb ich hier nun auch meinen kurzen Zwischenbericht beende um mich wieder meinen Serverschank zu widmen 🙂

Noch 11 Tage…

Eigentlich wollte ich mich erst am Wochenende zurück melden aber da gerade die letzten Tage die interessantesten sind und an denen am meisten passiert, so könnte man meinen, möchte ich versuchen jeden Tag weitere Updates zu liefern.

Der Treppenbauer war für heute angekündigt und die Elektriker für Anfang der Woche. Heute war keiner der Gewerke vor Ort. Auf Rückfrage beim Bauleiter haben wir dann erfahren dass der Elektriker Donnerstag und Freitag kommen soll und der Treppenbauer gemeinsam mit den Sanitär Leuten und Zimmerern dann morgen vorbei schauen sollte. Wird morgen also sehr kuschelig in unserem Häusschen, wenn man denn diesen Terminen trauen darf. Momentan werden die Termine täglich geändert und der Umzug rückt immer näher, „großes Kino“.
Eine weitere Fehlplanung die uns heute aufgefallen ist betrifft die Lüftungsrohre der Be- und Entlüftung. Hier wurde im Bad dann einfach mal im Gegensatz zum unterschriebenen Grundriss ein Rohrkasten gesetzt. Rein theoretisch nicht weiter schlimm aber durch diesen Rohrkasten passen nun die Handtuchhalter nicht mehr.

Schauen wir mal ob es morgen etwas positives zu berichten gibt…

Noch 12 Tage…

Nachdem nun der Bauleiter ebenfalls die Arbeit der Trockenbauer & Fliesenleger gesehen hat wurden diese zur Nachbesserung heran gezogen. Der Trockenbauer war heute bereits da und hat den schrägen Rohrkasten abgebaut und überarbeitet. Der Fliesenleger soll die Tage noch kommen.
Heute tauchte der Reinigungsservice auf welcher morgen die Fenster putzen möchte weil wohl am Sonntag Hausbesichtigung sein soll. Prima davon wurde uns gegenüber nichts erwähnt. Wäre zumindest schön gewesen eine kurze Info zu erhalten gerade wo noch einiges im und am Haus erledigt werden muss.
Die restlichen offenen Punkte welche ich im letzten Beitrag ansprach werden dann am Freitag zusammen mit dem Gutachter geklärt.
Ich konnte heute zumindest unsere Hausnummer und den Briefkasten anbringen. Da in den nächsten Tagen die bestellten Duschabtrennungen kommen wurde das auch höchste Zeit.
Wir sind gespannt ob sich demnächst Kabel Deutschland meldet. Die Mitarbeiterin von der Hotline versprach einen termingerechten Anschluss, welcher am nächsten Donnerstag wäre.
Hier nun nochmal ein Update der To-Do Liste:

  • Elektro(fein)installation -> Offen da doppelte Netzwerkverkabelung im Obergeschoss vergessen wurde und auch noch viele Steckdosen, Rolladenaktoren und Mediendosen fehlen -> Update 08.09.2014: Keine Änderungen soll aber angeblich diese Woche fertig werden
  • Malerarbeiten inklusive Treppe (Eigenleistung) -> Fast fertig bis auf die Bäder hier wird nach dem Fliesenleger tapeziert und gestrichen. Auch die Treppe muss noch entsprechend bearbeitet werden. -> Update 08.09.2014: Treppe wurde fertig geschliffen und gestrichen da morgen wohl die Treppenstufen kommen sollen
  • Fliesen verlegen -> Update 08.09.2014: soweit möglich fertig allerdings einige Probleme bei den Randfließen (siehe Bilder letzter Beitrag)
  • Boden verlegen (Eigenleistung) -> teilweise erledigt (Laminat verlegt -> Update 08.09.2014: fertig bis auf die Randleisten
  • Sanitärinstallation -> Offen -> Update 08.09.2014: zumindest die Duschtassen und die Badewanne ist gesetzt
  • Eingangstür -> Offen
  • Versiegeln der Fensterbänke (außen) -> Offen -> Update 08.09.2014: fertig
  • Einbauen der Treppenstufen & des Geländerhandlaufs -> Offen -> Update 08.09.2014: Sollen morgen eingebaut werden
  • Anschluss Erdkabel für Beleuchtung Auffahrt und Stromversorgung der Pumpe im Garten -> Offen -> Update 08.09.2014: Immer noch offen
  • Einbau Innentüren -> Offen -> Update 08.09.2014: Soll die Woche eingebaut werden
  • sicher noch andere Sachen die ich gerade nicht aufm Schirm habe…

Ich melde mich am Wochenende mit neuen Infos und Bildern zurück.

Neuigkeiten im September

In 2 Wochen wollen wir endlich in unser neues Haus einziehen. Nach den letzten Wochen in denen wir uns mit weiterer Eigenleistung in diversen Nachtschichten eingebracht haben wird dass auch endlich Zeit.
Am letzten Wochenende haben wir, in vielen Stunden, mit nur 2 Schubkarren, 3 Schaufeln und 5 Helfern bewaffnet 50m³ Erde auf dem Grundstück verteilt.


Heute bin ich endlich mit den 90m² Laminat verlegen fertig geworden, hier hatten wir tatkräftige Unterstützung aus der Familie. Außerdem wurde noch die Treppe geschliffen und grundiert. Morgen ist geplant die Treppe im finalen Farbton anzustreichen bevor nächsten Dienstag die Stufen eingebaut werden. Auch soll das Gäste Bad morgen komplett fertig gestrichen werden ( Decke / Wand ab Fliesenspiegel).

Ich muss aber leider noch von einigen negativen Ereignissen der letzten Woche berichten.

Beim Laminatlegen ist mir aufgefallen dass der Estrich im Flur oben eine schöne Wölbung hat wodurch die Fußleisten zur Treppe hin in unterschiedlichen Höhen hängen.


Es scheint auch so als würden die Mauern zur Abstellkammer hin in leicht versetzten Position stehen. Ich bin gespant wie dort die Tür eingebaut werden soll – wahrscheinlich so wie die von mir befestigte Fußbodenleiste  – schräg.

Gewerk Elektriker:
Schade, die Zusammenarbeit mit dem Elektriker war am Anfang super hat jetzt aber etwas nachgelassen. Zusätzliche Angebote werden nicht mehr oder erst nach mehrmaligen Nachfragen erstellt (in unserem Fall Aufbau SAT Anlage) und es fehlen noch alle regelbaren Heizungsthermostate (Lieferschwierigkeiten?) und alle Steckdosen / Schalterabdeckungen. Außerdem wurde, wie im letzten Beitrag erwähnt, die doppelte Netzwerkverkabelung nur im Erdgeschoss vorgenommen – im Obergeschoss fehlt diese noch immer.

Gewerk Fliesenleger:
Hat, nach meinen Erwartungen, nur teilweise zufriedenstellende Arbeit geleistet. Uns wurde vom Bauleiter gesagt der Fliesenleger und der Trockenbauer haben sich abgesprochen wie dann folgende Arbeit zustande kommt ist mir echt ein Rätsel:

Was war passiert?
Der Fliesenleger war zuerst da hat seine Randfliesen gesetzt (warum denn bitte schräg?) und der Trockenbauer hat  seinen Rohrkasten auf die abenteuerlichste Weise darüber gebaut.

Weiterhin wurde in der Küche irgendwo an der Wand mit den Sockelfliesen aufgehört obwohl der Fliesenleger gar nicht wissen kann wie und wo die Küche aufgebaut wird .
Die Abschlusskante an der Bodenfliese (zur Tür hin) wurde in der Mitte gestückelt um diese dann krumm zusammen zu setzen sodass ich bloß keine gerade Abschlusskante vom Laminat (Flur) hinbekommen kann.

Gewerk Trockenbauer:
Von diesem Gewerk sind wir mehr als enttäuscht. Unzuverlässig und unsaubere Arbeit an vielen Stellen (siehe Bilder oben). Vieles mussten wir selber nachspachteln oder schleifen damit wir überhaupt die Möglichkeit hatten dort zu tapezieren und zu streichen.

Bauleiter:
Letztendlich fanden wir die Leistung unseres Bauleiters in den letzten Wochen eher mittelmäßig. Terminlich geplante Arbeiten durch Gewerke konnten nicht eingehalten werden und wir mussten immer wieder hinterher telefonieren.

Klar für die teilweise nicht zufrieden stellende Arbeit kann die Baufirma nicht all zu viel da Sie der Auftraggeber ist.
Aber als Auftraggeber muss man doch die Arbeit entsprechend kontrollieren…

Wie geht es nun weiter?
Da nächsten Freitag Vorabnahme ist welche, wie auch die Endabnahme, von unserem Baugutachter begleitet wird haben wir die Möglichkeit die genannten Arbeiten, mit denen wir unzufrieden sind, anzusprechen. Sollte der Gutachter die Arbeiten weniger kritisch sehen werde ich natürlich berichten! Am darauf folgenden Mittwoch ist dann die finale Abnahme geplant.
Wenn ich mir die aktuellen noch zu erledigenden Arbeiten anschaue und die Performance der Gewerke in den letzten Wochen im Hinterkopf habe dann wird dass echt sportlich. Lassen wir uns überraschen…

Neuigkeiten Ende August – der Countdown läuft

Hallo,

nachdem in letzter Zeit eine Menge Eigenleistung gefragt war und auch immer noch einige Dinge anstehen möchte ich nun ein kurzes Update von der Baustelle geben. Ich orientiere mich mal an den Stichpunkten aus dem letzten Beitrag:

  • Blower-Door-Test -> OK Wert 0,9
  • Einbauen der innen liegenden Fensterbänke -> OK
  • Treppenaufgang Gipskartonplatten anbringen -> OK
  • alle Decken verspachteln -> Mehr oder weniger erledigt, hier bin ich von dem Gewerk enttäuscht. Wir mussten vor dem tapezieren selber noch einiges nachspachteln und schleifen.
  • Elektro(fein)installation -> Offen da doppelte Netzwerkverkabelung im Obergeschoss vergessen wurde und auch noch viele Steckdosen, Rolladenaktoren und Mediendosen fehlen
  • Malerarbeiten inklusive Treppe (Eigenleistung) -> Fast fertig bis auf die Bäder hier wird nach dem Fliesenleger tapeziert und gestrichen. Auch die Treppe muss noch entsprechend bearbeitet werden.
  • Fliesen verlegen -> Offen
  • Boden verlegen (Eigenleistung) -> teilweise erledigt (Laminat verlegt
  • Sanitärinstallation -> Offen
  • Eingangstür -> Offen
  • Versiegeln der Fensterbänke (außen) -> Offen
  • Restarbeiten Fugen (außen) -> OK
  • Anstrich Sockelbereich (außen) -> OK
  • Einbauen der Treppenstufen & des Geländerhandlaufs -> Offen
  • Installation Rollläden -> OK
  • Anschluss Erdkabel für Beleuchtung Auffahrt und Stromversorgung der Pumpe im Garten -> Offen
  • Bohren der restlichen Zugänge zur Be- und Entlüftung im Obergeschoss -> OK wenn auch anders als „bemustert“ (in der Decke anstatt im Boden – was bei der Art des Hauses wohl auch normal ist wobei ich mich dann frage warum wir dass überhaupt „bemustert“ haben)
  • Einbau Innentüren -> Offen
  • sicher noch andere Sachen die ich gerade nicht aufm Schirm habe…

Wir sind in den letzten Wochen doch etwas enttäuscht worden z.B. von der Arbeit  der Trockenbauer. Beim tapezieren hat man hier gerade im Giebelbereich bzw. dem Übergang zur Dachschrägen gesehen dass ein (2cm) Versatz vorhanden ist. Auch wurde viele Fehlstellen gar nicht oder ungenügend gespachtelt und geschliffen. Der Bauleiter bot mir zwar an dass die Trockenbauer die Stellen ausbessern aber er kannte unseren Zeitplan und wann wir Tapezieren und Streichen wollten. Hier hätte es dann einige Verzögerungen gegeben und viel Helfer hätten umkoordiniert werden müssen .
Er meinte er lässt sich dafür etwas einfallen – ich bin gespannt, auch ob er der Rechnungsabteilung mitgeteilt hat dass Sie uns die nicht in Anspruch genommenen TÜV Besuche gutschreiben. Wenn ich allerdings an die letzte Rechnung denke welche auch wieder fehlerhaft war gehe ich eher davon aus dass wir hier nochmal aktiv werden müssen.

Heute wurden die Termine zur Vor-(13.09.2014) und Endabnahme (17.09.2014) festgelegt.
Diese Woche sollten eigentlich die Elektriker und Fliesenleger fertig werden, laut mit dem Bauleiter abgesprochenen Zeitplan, sodass wir dann am kommenden Wochenende das restliche Laminat verlegen können.
Außerdem wurde für die Woche  60m³ Mutterboden bestellt welcher vorne auf dem Grundstück verteilt wird bevor dann nächste Woche der Schotter als Grundlage für die Pflasterarbeiten kommt. Wir werden die Pflasterarbeiten wohl erst in Angriff nehmen wenn wir im Haus wohnen weil es noch zu viele andere Dinge zu erledigen gibt.
Da sich leider in den letzten Wochen außer dem Gas Zählerstand nicht wirklich etwas verändert hat gibt es diesmal auch keine Bilder. Ich hoffe dann in 2 Wochen, wenn die Treppe kommen soll, wieder etwas posten zu können.

In eigener Sache:
Da wir aufgrund der anderen Raumverhältnisse eine neue Küche gekauft haben müssen wir unsere „Alte“ leider verkaufen. Wer Interesse hat findet alles weitere dazu hier: Küche zu verkaufen

Fenster und Türen sind da

Am Mittwoch hatte ich ein Treffen mit unserem Bauleiter auf der Baustelle. Als ich vor Ort war konnte ich schon unsere Fenster und Türen bestaunen. Ich hab mir gleich mal die Infos von den Herstelleraufklebern, auf den Fenstern, abgeschrieben um zu Hause den U-Wert zu prüfen. Hierbei stellte sich raus dass unsere Fenster (von der Firma WIRUS) gar nicht mal so schlecht sind, der Wert liegt bei 1,1 W/m²K.
Dann gab es noch ein paar Dinge mit dem Bauleiter zu klären. Dieser konnte mir alle Fragen beantworten und hat mir gleich einen Ausblick auf die nächsten Gewerke und nötigen Eigenleistungen gegeben. Wir haben uns dazu entschlossen die Malerarbeiten selber zu übernehmen. Dazu muss man allerdings wissen dass darin auch die Traufkästen (unter den Dachüberständen) und die Treppe, zusätzlich zu den Wänden und Decken natürlich, gemacht werden müssen.
Auch haben wir schon die Bekanntschaft mit unserem Elektroinstallateur gemacht. Von diesem bin ich recht angetan da er unkompliziert und schnell mit fachkompetenten Ratschlägen zur Verfügung stand. In die Elektroinstallation haben wir auch etwas mehr Geld, als das Budget vorsah, investiert. Meine Homematic (Hausautomatisierung) Aktoren für die Funksteuerung der Rolläden werden von mir gekauft und entsprechend vom Installateur mit eingebaut. Darüber hinaus haben wir auch alle Mediendosen gegen getrennte Dosen (Antenne / Netzwerk) eingetauscht. Die Netzwerkverkabelung wird sternförmig durchgeführt und im HWR von mir auf ein Patchfeld aufgelegt. In jedem Wohnraum sowie der Küche, dem Flur, der Abstellkammer und dem Spitzboden haben wir eine Netzwerkdose mit 2 separaten Anschlüssen eingeplant.
Nächste Woche sollen dann der Trockenbauer, der Dachdecker, der Sanitär- und der Elektroinstallateur auf der Baustelle unterwegs sein – mal schauen wie die miteinander auskommen 🙂
Nächstes Wochenende werden wir dann mit Familie und Freunden die Traufkästen streichen da in der Woche danach bereits das Gerüst abgebaut wird. Ich war gestern spaßenshalber mal auf dem Gerüst ganz oben um mir die Aussicht anzuschauen – wobei dann auch ein paar Bilder entstanden sind. Allerdings muss ich sagen dass das Ganze schon ziemlich wackelig ist. Es gibt scheinbar auch auf jeder Mauserseite nur einen Wandanker, scheint wohl zu reichen.